Island 2016 – 01.07.

Mit 52336 km auf dem Tacho beginnt das Abenteuer um 06:00 Uhr in Ehekirchen.

20160626_222226174_iOS
Planung ist alles. Island wir kommen!

Das Wetter ist ganz in Ordnung. Dickie ist gesattelt und voll getankt. Fahrerisch wird der heutige Tag eine ziemlich üble Nummer. Eigentlich nur Autobahn bis Kolding, Dänemark, wo wir in einem für Dänemark günstigen Zleep Hotel ein Zimmer reserviert haben.

Mit Roland habe ich mich an einem Rasthof an der A7 Nähe Würzburg verabredet. Ab dort startet das gemeinsame Abenteuer. Neben dem obligatorischen Kaffee wird noch fix getankt und wir wenden unsere Bikes Richtung Norden. Wir machen gut Strecke, aber ab Hamburg wird auf der A7 an unterschiedlichen Streckenabschnitten gebaut.

DSC_1158
Hier geht noch was!

Der Verkehr fließt zäher, schließlich staut es kurz vor Flensburg. Zuerst können wir uns noch durchschlängeln, obwohl das mit unseren Koffern schon ziemlich eng ist und einige Dosenfahrer auf Verkehrserzieher machen und die Gasse schließen.

DSC_1163
Roland goes Iceland.

Wenige Kilometer vor Flensburg in einer Baustelle geht dann nichts mehr. Also Motoren aus und die GS’en abgestellt. Wir nutzen die gut 1,5 Stunden und verschönern unsere Koffer mit der Flagge unseres Ziellandes.

 

DSC_1166
Ausreichend Parkmöglichkeiten vor unserem Quartier.
DSC_1167
Passt und ist sauber.

Aber auch jeder noch so lange Stau ist irgendwann einmal vorbei und so erreichen wir nach 913 km gegen 20:00 Uhr Kolding. Das Hotel ist schnell gefunden und obwohl es von Außen ein wenig amerikanischen Motel Charme versprüht, sind die Zimmer in Ordnung und das Frühstück am nächsten Morgen absolut in Ordnung.

20160701_205520024_iOS
Kolding by night.

Nach dem auspacken gehen wir noch auf eine Pizza und ein Gewinnerbier in die Innenstadt von Kolding. Offensichtlich findet ein kleines Stadtfest statt, dass aber mit dem einsetzenden Regen abrupt endet. Wir ziehen uns in einen Pub zurück. Müde und ein wenig geschafft schlafen wir ein.