Musikbanause

Ich sage Euch: Manchmal stimmt hier im Haus was nicht und zwar ganz und gar nicht!
Vor ein paar Tagen liege ich gemütlich auf meinem Lieblingstagesschlafplatz ( schaue neue Fotos in der Fotogalerie an!), da ist plötzlich ein fremder Mann in unserem Wohnzimmer. Was die Sache aber noch viel schlimmer macht, ist, dass ich den zwar hören kann, aber nicht sehen! Dazu gibt es voll laute Musik und das Ganze gefällt mir gar nicht! Die Chefin zaubert dann mit so einem grauen Kasten und plötzlich höre ich den Mann nicht mehr, sondern eine Frau, die voll laut singt und dazu gibt es natürlich auch wieder Musik. Ich belle, was das Zeug hält, denn bei dem Lärm kann ich unmöglich entspannen und weiterschlafen! Die Chefin scheint sich über diese fremden Menschen gar keine Sorgen zu machen und lacht, wenn ich belle. Find ich gar nicht lustig!! Und ich versteh auch nicht, dass der Chefin das Gejaule von den Leuten und die laute Musik gefallen – für mich sind das einfach nur Ohrenschmerzen und deshalb belle ich: WEG DAMIT!!! Wie die Geschichte ausgeht, seht ihr auf den folgenden Bildern…

Da fliegen mir voll die Ohren weg, als der Mann plötzlich in unserem Wohnzimmer singt und die Musik so laut ist!

So heißt der Mann in unserem Wohnzimmer. Die Chefin sagt, der ist total berühmt und ich sei ein Musikbanause – Quatsch!

„Mach es aus!“ belle ich, so laut ich kann, damit die Chefin mich auch hört!

Die Frau schreit noch lauter, finde ich. Die Chefin sagt, die ist mindestens genauso berühmt wie der Mann und ich bin doch ein Musikbanause. Vollquatsch, sag ich nur !!

Ich belle noch lauter: „Mach es aaaaaus!!

Ja, endlich mal eine Frau, die singen kann!

Dabei kann ich mich voll entspannen ….

… und endlich weiterschlafen:)